Telefonie

Der Betrieb der digitalen Telefonanlage liegt in der Fachverantwortung des Hochschulrechenzentrums (HRZ) der HTW Berlin, Treskowallee 8, 10318 Berlin.

Ergänzend zu den in unserer allgemeinen Datenschutzerklärung aufgeführten Bestimmungen gelten für die Verwendung dieses Verfahrens folgende Rahmenbedingungen.

Die Telefonanlage dient allen Beschäftigten (auch den studentischen Beschäftigten) der HTW Berlin zur internen und externen Telekommunikation. Dabei ist die externe Telekommunikation nur über eine personalisierte Nutzung der Telefonalage mittels Telefon-Account möglich. Der Telefon-Account setzt einen HTW-Account voraus und muss zusätzlich mit einem Telefondienstauftrag beantragt werden.

Zum bestimmungsgemäßen Betrieb der Telefonanlage und des -verzeichnisses notwendige Daten:

  • allgemeine Personendaten (z.B. Anrede, Vorname, Nachname, Telefonnummer, HTW-E-Mail-Adresse)
  • Organisationsdaten (Abteilung, Standort, Gebäude, Raumnummer)

Daten entsprechend Telekommunikationsgesetz:

  • Verbindungsdaten (Telefonnummer, Datum, Uhrzeit, Verbindungsdauer, Zielrufnummer gekürzt)

Der Telefon-Account wird nach Beendigung des Vertragsverhältnisses gelöscht.

Verbindungsdaten werden spätestens nach Ablauf von 3 Monaten gelöscht.

Allgemeine Informationen

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, vertreten durch den Präsidenten. (HTW Berlin, Präsident, Treskowallee 8 in 10318 Berlin; E-Mail: Praesident@htw-berlin.de)

Kontaktdaten des behördlichen Datenschutzbeauftragten: HTW Berlin, Datenschutzbeauftragter Prof. Dr. Horst Theel, Treskowallee 8 in 10318 Berlin; E-Mail: Horst.Theel@htw-berlin.de.

Sie haben nach Art. 15 EU-DSGVO Anspruch auf kostenlose Auskunft darüber, ob personenbezogene Daten der eigenen Person verarbeitet werden, und wenn ja, um welche personenbezogenen Daten es sich hierbei handelt. Sind die Daten unvollständig oder nicht korrekt, besteht ein Anspruch auf Berichtigung (Art. 16 EU-DSGVO.) Darüber hinaus sichert Art. 17 EU-DSGVO Ihnen das Recht auf Löschung, wenn der Grund der Verarbeitung weggefallen ist, bzw. wenn keine gesetzliche Regelung (z.B. Aufbewahrungspflichten) entgegensteht. Bitte beachten Sie, dass eine Löschung Ihrer Daten vor Ablauf der Löschfrist die Bearbeitung späterer Nachfragen Ihrerseits nicht ohne Zusatzinformationen und Aufwand ermöglicht. Außerdem bestehen ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (18 EU-DSGVO) und ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 EU-DSGVO). Nach Artikel 21 EU-DSGVO kann aus Gründen einer besonderen persönlichen Situation das Recht auf Widerspruch gegen eine ansonsten legale Verarbeitung von personenbezogenen Daten bestehen.

Es besteht zudem das Recht zur Beschwerde bei der für die HTW Berlin zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn Zweifel an der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten bestehen: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219 in 10969 Berlin; mailbox@datenschutz-berlin.de, Telefon: +49 30 138 89 - 0